Faltenunterspritzung - Faltenspritze

Betäubung:
häufig ohne Betäubung oder mit Betäubungssalbe, in manchen Fällen örtliche Betäubung.

Ambulant oder stationär:
ambulant

Nach der Behandlung:
Zeitweise Schwellungen und Rötungen, Überkorrekturen sind manchmal erwünscht und reduzieren sich nach einigen Tagen.

Risiken:
Manche Substanzen (Kollagen) können Allergien hervorrufen, deshalb wird vorher getestet.
Knötchenbildungen durch Fremdkörperreaktionen, unregelmäßige Verteilung, Entzündungen an der Einstichstelle, Narbenbildung.

Haltbarkeit-Erholungszeit:
unterschiedlich, zwischen 8 Wochen und einem Jahr, die permanenten Füllsubstanzen halten ein Leben lang.

Schematische Videodemonstration:
Videodemonstrationen finden Sie unter www.plasticsurgery.org

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.
Beratung
Die Umgestaltung unserer Website ist in Arbeit
Kurzinformation zur Ästhetisch-Plastischen Chirurgie

Praxisbrosch�re

[ Download ]