Brustrekonstruktion nach Krebserkrankung

Behandlungsdauer:
1 bis 3 Stunden

Betäubung:
Vollnarkose

Ambulant oder stationär:
Stationär

Nach der Behandlung:
Die Nähte verlaufen je nach Entnahmestelle am Unterbauch wie bei eine Bauchdeckenplastik oder am Rücken in Höhe des BH Gurtes und spindelförmig an der neuen Brust.
Schwellungen und Spannungsgefühl sind normal. Leichte Schmerzen werden mit Medikamenten behandelt.

Risiken:
Verstärkte Blutungsneigung, Wundheilungsstörungen mit Absterben von Gewebeteilen, Infektionen, Thrombose. Schlechte Narbenbildung.

Erholungszeit: 
Der Klinikaufenthalt beträgt 6 bis 8 Tage, die Fäden werden nach 2 bis 3 Wochen entfernt.
Arbeitsfähigkeit besteht nach 3 Wochen und sportliche Tätigkeit kann nach 4 Wochen aufgenommen werden.

Schematische Videodemonstration:
Videodemonstrationen finden Sie unter www.plasticsurgery.org

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.
Beratung
Die Umgestaltung unserer Website ist in Arbeit
Kurzinformation zur Ästhetisch-Plastischen Chirurgie

Praxisbrosch´┐Żre

[ Download ]